QN PRESS

PRESSBERICHTE

Keine Angst vor Altersarmut. Wie man mit dem richtigen Business die Zukunft selbst in die Hand nimmt.

Netcoo Magazin 08.2020
Netcoo Magazin 08.2020
Netcoo Magazin 08.2020

Schon vor Corona waren für viele Bürgerinnen und Bürger die Aussichten auf einen gesicherten Lebensstandard im Alter nicht gerade rosig. Die Nachrichten überschlugen sich förmlich mit Meldungen zum Thema Altersarmut und es ist eine Tatsache, dass immer mehr Männer und Frauen trotz langjähriger Berufstätigkeit im Rentenalter am Existenzminimum leben oder sogar arm sind.

Die Rente reicht einfach nicht aus, um die Lebensunterhaltungskosten zu bestreiten und nicht jeder wohnt in einer eigenen Immobilie, hat ein Polster angespart oder kann auf Vermögenswerte oder Sonderzahlungen zugreifen. Es gibt so viele Rentner, die auch noch im Ruhestand arbeiten, um sich etwas Geld hinzuzuverdienen, doch nicht immer ist das möglich. Wer zu krank oder zu alt ist oder im Alter einfach seinen wohlverdienen Ruhestand genießen will, weiß ganz oft nicht, wie er die anfallenden Kosten decken soll. Und von Extras wie einem Urlaub oder der Erfüllung eines materiellen Wunsches ist hier noch gar nicht die Rede.

„Viele unserer Partner kennen die Problematik und wollen der Altersarmut vorbeugen. Sie geben jetzt und die nächsten Jahre so richtig Gas, um dann – eben die nächsten Jahre und Jahrzehnte – zu profitieren“, erklärt Jérôme Hoerth, General Manager QN Europe gegenüber Netcoo. Er ergänzt: „Wer das Network Marketing Business kennt, will nicht jahrzehntelang arbeiten und dann tot umfallen oder im Ruhestand eine Rente ausbezahlt bekommen, die sich an einem geringen Verdienst aus dem Berufsleben orientiert, sondern er will gro.zügig für seinen Einsatz entlohnt werden.

“QN Europe motiviert daher, langfristig zu denken. Wer sich jetzt eine Vertriebsstruktur aufbaut und Zeit und Energie aufwendet, wird im Alter die Früchte ernten, deren Samen er heute sät. Wer heutzutage bereits im Ruhestand ist, bekommt vielleicht eine Rente, die seine Kosten deckt und vielleicht konnte in den letzten Jahrzehnten etwas Geld gespart werden oder es kamen Versicherungen zur Auszahlung, die einen Sonderbonus in das Portemonnaie spülten.

Wer über Vermögenswerte verfügt – Schmuck, Aktien, Autos, Immobilien, etc. – kann sich ebenso glücklich schätzen. Aber was ist mit den Menschen, die kein Auskommen haben? Was ist mit den Männern und Frauen, die erst in einigen Jahren oder gar Jahrzehnten das Berufsleben hinter sich lassen und dann auf eine existenzsichernde Rente hoffen? Wie werden diese Bürger abgesichert sein?

Schon immer gab es von Seiten des Staates Hilfen und wir kennen die Riester-Rente, die Rürup-Rente, die Altersrente und die Grundsicherung, aber können wir uns heute noch auf die Versprechungen der Politik verlassen? Vielleicht ist der bessere Weg, sich selbst um seine Vorsorge im Alter zu kümmern. Die Corona-Krise macht die wirtschaftliche Lage im Land nicht gerade besser und so wissen wir nicht, ob die Rentenkassen überhaupt noch gefüllt sind, wenn wir in einigen Jahren darauf zugreifen wollen. Als Jerome Hoerth im Namen von QN Europe zum Thema Altersarmut befragt wurde, da nannte auch er die Vorsorge als wichtigstes Element, um einer späteren Armut vorzubeugen.

„Es ist wichtig, dass man jung anfängt, sich ein Netzwerk aufbaut, sein Team nachhaltig pflegt, damit ein passives Einkommen gewährleistet ist. Nur dann kann entsprechend lange davon profitiert werden“, sagt der Manager und hebt hier hervor, dass eine finanzielle Sorglosigkeit eine Grundvoraussetzung ist, um den Ruhestand auch wirklich genießen zu können.

„Wer sich jetzt eine Vertriebsstruktur aufbaut und Zeit und Energie aufwendet, wird im Alter die Früchte ernten, deren Samen er heute sät.“

Loyalität zu QN Europe zahlt sich langfristig aus

„Langfristiges Denken ist in der DNA von QN Europe verankert“, erzählt Jérôme Hoerth und diese DNA wird von Partner zu Partner und somit von Team zu Team weitergetragen. Das führt dazu, dass neue Partner eben genau diese langfristige und so wichtige Denkweise mit adaptieren, wenn sie neu mit QN Europe ein Network-Geschäft starten. Viele Partner im Unternehmen sind derart loyal, dass sie dem Unternehmen viele Jahre lang die Treue schenken und diese Loyalität zahlt sich in einem beständigen Kundenstamm, einem stabilen Einkommen, einem erfolgreichen Team und eben in dem im Network Marketing so angestrebten passiven Einkommen aus. „Das wiederum führt dazu, dass die Teams untereinander sehr eng vernetzt sind.“

Loyalität zu einem – und genau hier liegt die Betonung auf dem Wort einem (also nicht mehreren) – Unternehmen sorgt für Beständigkeit und das wird honoriert. Beständigkeit macht sich nicht nur in den Provisionszahlungen bemerkbar, sondern sie wirft auch ein positives Licht auf den Vertriebspartner selbst. Wer viele Jahre lang in einem Unternehmen aktiv ist, der trägt ein hohes Maß an Seriosität nach außen und das kommt bei den Kunden und den Partnern im eigenen Team gut an. Und es unterscheidet einen Networker von einem anderen, der immer wieder wechselt und schaut, welche Firma vielleicht noch bessere Produkte hat, einen noch lukrativeren Karriereplan anbietet oder noch cooler aufgestellt ist. Dieser Wechsel der Unternehmen ist genau das, was der ganzen Direktvertriebsbranche schadet.

„Leider“, so der General Manager, „ist es möglich, dass innerhalb eines Teams ganze Strukturen wegfallen, die dann zu enormen Einkommensverlusten führen.“Bei QN Europe ist das eher unüblich, da der Zusammenhalt in der globalen Familie sehr groß ist und die Loyalität zur Firma gelebt wird. „Es besteht eine Verbundenheit zu den Gründern, die regelmäßig Erfahrungen, Tipps und Motivationen über die Social Media-Kanäle teilen, um so ganz nah an den Vertriebspartnern zu sein. Und natürlich sind es auch die Produkte, die so viele Partner an das Unternehmen binden und die einen Wechsel zu einem anderen Unternehmen ausschließen.

Jeder sollte seine eigene Zukunft selbst in die Hand nehmen und – egal wie alt er jetzt gerade ist – vorausschauend agieren. Auch wenn der Ruhestand noch in weiter Ferne scheint, so lohnt es sich doch, jetzt schon eine Sicherheit zu schaffen, die später von so großer Bedeutung sein kann. Und wer denkt, dass er bereits zu alt ist, um die Zeit nachzuholen, der täuscht sich gewaltig. Denn genau das ist der große Vorteil von Network Marketing: Nicht die Zeit wird bezahlt, sondern der Fleiß. Wer also jetzt 45, 50, 55, 60 Jahre oder älter ist, der kann durchaus ein Team aufbauen, das ein Einkommen beschert und zu einem passiven Einkommen führt, das die ausbezahlte Rente bei weitem übersteigt.

Link zum Netcoo Magazin Online Artikel